Traininsgzentrum für den Karnevalsverein Eibanesen e.V.

"Einhorntanz" der jüngsten Garde der Eibanesen. (Foto: Susanne Speckner)

„Einhorntanz“ der jüngsten Garde der Eibanesen. (Foto: Susanne Speckner)

Die Eibanesen e.V. (gegründet bereits 1956) sind nach eigener Aussage einer der größten und erfolgreichsten Karnevalsvereine Nürnbergs. Um den Nachwuchs zu fördern, will der Verein nun ein eigenes Trainingszentrum bauen.

Derzeit trainiert der Vereinsnachwuchs an vielen verschiedenen Orten, da Schulturnhallen nur nach Verfügbarkeit zugeteilt werden. Die Teilnahme an mittelfränkischen, fränkischen, süddeutschen und deutschen Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport erfordert jedoch ein konsequentes und gut strukturiertes Training. Ziel der Verantwortlichen daher: Der „jungen Garde“ soll an einem zentralen Ort die Freude am Tanzsport weiterhin vermittelt werden.

Sponsoringbedarf

Die Eibanesen benötigen für Ihr Hallenbaubauprojekt noch eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 80.000 Euro. Einzelspenden sind gerne willkommen.

Nutzen für den Sponsor

  • Werbeanzeigen im Vereinsheft der Eibanesen
  • Erwähnung in regionalen Zeitschriften
  • Werbung bei den Festen und Veranstaltungen des Vereins
  • Marketingfläche in den sozialen Medien (Homepage und Facebook)
  • Werbeflächen am geplanten Bauprojekt

Kontakt

Helmut Schiffermüller
Die Eibanesen e.V.
Wolkersdorfer Str. 189
90455 Nürnberg
Tel. 09122 695799
ahoi@eibanesen.de
eibanesen.de

Yoga nach der Schule

selina2

Foto: Cornelia Wellenhöfer

Yoga-Lehrerin Cornelia Wellenhöfer veranstaltet regelmäßig Kinder-Yoga-Kurse, bei denen die jungen Menschen an die wertvollen Techniken des Yoga auf spielerische Art und Weise herangeführt werden.

Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung von Werten wie Dankbarkeit, Rücksichtnahme, Einfühlungsvermögen und Selbstwertschätzung und natürlich auf  Körperübungen, Entspannung, Atembewusstsein, Meditation, Massageeinheiten, Klangerlebnissen, Geschichten und vielem mehr.

Sponsoringbedarf

Wellenhöfer will auch Kindern aus Familien mit sozial schwachem Hintergrund die Möglichkeit geben, an den Kursen teilzunehmen. Derzeit besuchen 6 Kinder die Kurse, für die eine finanzielle Unterstützung (etwa 20 Euro pro Monat und Kind) benötigt wird.

Nutzen für den Sponsor

Das Thema „Der Starke hilft den Schwächeren“ wird innerhalb der Yogastunden aufgegriffen und die Kinder und Eltern haben die Möglichkeit, die/den Wohltäter/in kennenzulernen und Kontakt zu pflegen.

Kontakt

Cornelia Wellenhöfer
Yogaleherin für Kinder und Jugendliche
Vacher Str. 144
90766 Fürth
Tel. 0911 7808661
> cornelia.wellenhoefer@gmx.de

BVV Leistungsstützpunkt Volleyball

futsal nürnbergDer SV Schwaig hat im November 2014 das Prädikat „BVV Leistungsstützpunkt männlich“ als einziger Verein in Nordbayern verliehen bekommen. Die Nachwuchsarbeit der Volleyball-Abteilung des SV Schwaig steht seit 2010 unter dem Motto „Der Jugend ein Netz“. So versuchen wir Kinder und Jugendliche nicht nur für den Volleyball-Leistungssport zu begeistern, sondern auch gezielt zu fördern. Die Würdigung dieser Arbeit durch den Bayerischen Volleyball-Verband durch die Verleihung des Prädikates ist besondere Ehre, Herausforderung und Auftrag zugleich.

Sponsoringbedarf

Durch die Verleihung des Prädikats „BVV Leistungsstützpunkt“ sieht sich der SV Schwaig in seinen Bemühungen in der Jugendarbeit bestärkt. Steigender Bedarf an Übungsmaterialien (Bälle, Netze, etc.), Spielerbekleidung (Trainingsanzüge, Trikots, etc.), Übungsleiter-Honoraren und Fahrtkosten (zu Punktspielen, Turnieren und Freizeiten) können nur über ein entsprechendes Sponsoring gedeckt werden.

Nutzen für den Sponsor

  • Sponsoren können mit dem Titel „Partner des BVV Leistungsstützpunkts SV Schwaig Volleyball“ werben
  • Werbeflächen auf der Spielerkleidung, auf Werbebanden und der Homepage
  • Weitere Möglichkeiten können nach Absprache festgelegt werden

Kontakt

Hans-Peter Ehrbar
SV Schwaig e.V. – Volleyballabteilung – BVV Leistungsstützpunkt
Mittelbügweg 11
90571 Schwaig
Tel.: 0170 2030147
volleyball@sv-schwaig.de
> www.sv-schwaig-volleyball.de

Die Windsbacher – mehr als Musik

Der Windsbacher Knabenchor (Foto: Mila Pavan)

Der Windsbacher Knabenchor (Foto: Mila Pavan)

Wer den Windsbacher Knabenchor schon einmal gehört hat, wird den eindrucksvollen Klang seiner Stimmen nicht vergessen. Er gilt heute als eines der führenden Ensembles seiner Art und ist kultureller Botschafter der Metropolregion. Der musikalische Schwerpunkt liegt auf geistlicher Musik, das Repertoire reicht von der Renaissance bis zur Moderne. 120 Sänger im Alter von 10 bis 18 Jahren leben im Windsbacher Internat. Während sich der Chor regelmäßig mit professionellen musikalischen Leistungen weltweit präsentiert, bietet das Studienheim den Kindern und Jugendlichen ein wohnliches, lebendiges Zuhause.

Die Windsbacher wollen junge Menschen für Musik begeistern. Der Windsbacher Knabenchor sieht seine Aufgabe daher in der umfassenden Ausbildung seiner Schüler, die nicht nur Gesang, sondern auch die Ausbildung an mindestens einem Instrument beinhaltet. Gesucht werden Sponsoren für die Anschaffung und Pflege von Instrumenten und Noten.

Sponsoringbedarf

Es wird Unterstützung für die Anschaffung und Pflege von Noten und Instrumenten benötigt. Zuwendungen sind in jeder Höhe möglich.

Nutzen für den Sponsor

  • Nennung des Sponsors in dem 1 x jährlich erscheinendem
    Konzertplan des Windsbacher Knabenchores (Auflage ca. 15.000
    Stück)
  • Nennung des Sponsors auf der Webseite
  • Vorstellung des Sponsors im redaktionellen Teil des Windsbacher
    Magazins, das mit einer Auflage von 2.500 Stück in der
    Metropolregion Nürnberg verschickt wird.
  • Eine Zuwendungsbescheinigung für Spenden wird ausgestellt.

Kontakt

Der Windsbacher Knabenchor
Ruth Schellhas
Heinrich-Brandt-Straße. 18
91575 Windsbach
Tel.: 09871/708-108
info@windsbacher-knabenchor.de
> windsbacher-knabenchor.de/

Benefizkonzert zu Gunsten der Forschung auf dem Gebiet der seltenen Tumoren im Kindesalter

Netzwerk

Studienleiterin Dr.med. Ines Brecht (Foto: Klinikum Erlangen)

Das deutschlandweite Register für Seltene Tumorerkrankungen in der Pädiatrie (STEP) der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie ist an der Kinderklinik Erlangen angesiedelt. Seit vielen Jahren bemühen wir uns, die Versorgungsstrukturen für kleine Patienten mit seltenen bösartigen Erkrankungen zu verbessern und sie auch an dem Fortschritt in der Forschung teilhaben zu lassen. Dieses ist aufgrund der Seltenheit dieser Erkrankungen sehr mühsam – Gelder sind wenige vorhanden und ein internationales sowie interdisziplinäres Netzwerk wäre notwendig. Mittlerweile konnte bereits viel erreicht werden, z.B. eine internationale Beratungsplattform für behandelnde Ärzte und Patienten, verschiedene Veröffentlichung, welche Informationen über die optimale Diagnostik und Therapie enthalten und Etablierung von wissenschaftlichen Forschungsprojekten. Wir können jedoch unsere Arbeit nur mit einer ausreichenden Finanzierung erfolgreich fortführen.

Sponsoringbedarf

Finanzielle Unterstützung

Nutzen für den Sponsor

  • Werbung im Rahmen des Benefizkonzertes (Plakate, Programmheft)
  • Nennung auf der Website

Kontakt

Seltene Tumorerkrankungen in der Pädiatrie
Dr. med. Ines Brecht
Loschgestr. 15
91054 Erlangen
Tel.: 09131-85-33118
ines.brecht@uk-erlangen.de
> www.kinderklinik.uk-erlangen.de/forschung-und-lehre/wissenschaftliche-studien/step/

Netzwerk „Bildung Gemeinsam Gestalten“

Netzwerk

Netzwerk „Bildung Gemeinsam Gestalten“

„Bildung Gemeinsam Gestalten“ ist ein Netzwerk, das Menschen, die ihre Kompetenzen an Schulen einbringen möchten und Schulen zueinander bringt.
Das Betreuerteam aus Pädagogen berät engagierte Mitbürger und Einrichtungen im Bezug auf Fragen, wie man als außerschulischer Partner Angebote an Schulen machen und wie man die Internetplattform www.bildung-gemeinsam-gestalten.de zum gegenseitigen Auffinden nutzen kann.
Zusätzlich berichtet das Netzwerk auf Social-Media-Kanälen über gelungene Aktionen und Kooperationen zwischen Schulen und deren Partnern aus der Region (Landkreise Nürnberger Land und Neumarkt).

Die Verantwortlichen des Netzwerkes “Bildung Gemeinsam Gestalten” werden am 18. November 2015 zusammen mit dem Schulamt Nürnberger Land eine Großveranstaltung durchführen, um mindestens 300 Lehrkräften und zahlreichen außerschulischen Partnern die Möglichkeit zu geben, sich persönlich kennen zu lernen und über Angebote der außerschulischen Partner ins Gespräch zu kommen. Zuvor und über den 18. November 2015 hinaus kann der Service von “Bildung Gemeinsam Gestalten” von Lehrkräften und Personen bzw. Einrichtungen, die sich an Schulen mit ihren Kompetenzen einbringen wollen, genutzt werden.

Sponsoringbedarf

Einerseits umfasst der Sponsoringbedarf den Druck von Werbematerialien, die unter anderem an Schulen verteilt werden sollen, andererseits auch Programmierarbeiten an der Internetpräsenz. In Summe werden hierfür 20.000 Euro benötigt. Davon sind bereits 10.000 Euro durch Sponsoren abgedeckt. Für die restlichen 10.000 Euro fehlen noch Sponsoren.

Nutzen für den Sponsor

  • Erwähnung auf Werbematerialien
  • Nennung beim Festival „Bildung Gemeinsam Gestalten“ am 18.11.2015
  • Nennung auf www.bildung-gemeinsam-gestalten.de mit Verlinkung

Kontakt

Netzwerk „Bildung Gemeinsam Gestalten“
Bernd Baran
Turnstr. 13
90592 Schwarzenbruck
Tel.: 09128/7240961
bernd.baran@bildung-gemeinsam-gestalten.de
> www.bildung-gemeinsam-gestalten.de

„Sternchenmarkt für Engelchen“

Besuch vom Christkind: Der Sternchenmarkt für Engelchen in Nürnberg. (Foto: privat)

Besuch vom Christkind: Der Sternchenmarkt für Engelchen in Nürnberg. (Foto: privat)

Der „Sternchenmarkt für Engelchen“ ist ein Weihnachtsmarkt für Kinder, die unterhalb der Armutsgrenze leben und Nürnberg-Pass-Inhaber sind. Er wird seit 2007 vom Sternchenmarkt e.V. an den zwei Tagen des 3. Adventswochenendes im Rathausinnenhof veranstaltet. Schirmherr der Veranstaltung ist Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly. Mit seinen ca. 10 Buden ist der Sternchenmarkt ein Abbild des Nürnberger Christkindlesmarktes im Miniaturformat. Jedes Jahr werden ca. 5 500 Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren mit ihren Familien eingeladen. Mit ihrer Einladung erhalten die Kinder Papiersternchen, die als Währung auf dem Markt gelten.

So können sich auch die Kinder, deren Eltern kaum Geld besitzen, einmal all das leisten, was für viele andere wie selbstverständlich zu Weihnachten gehört: Lebkuchen, Kinderpunsch, Bratwürste und vieles mehr. Für einen großen Stern gibt es außerdem ein tolles Weihnachtsgeschenk. Alle begleitenden Familienmitglieder erhalten an der Eingangspforte ein gelbes Sternchen für eine Bratwurstsemmel.

Unterstützung erhält das Projekt von der Stadt Nürnberg, den Nürnberger Nachrichten und von diversen regionalen Service-Clubs, wie z.B. Lions-Clubs, der rotarischen Familie, Wirtschaftsunternehmen, privaten Sponsoren und vielen ehrenamtlichen Bürgerinnen und Bürgern. Diese Hunderte von helfenden Händen ermöglichen den Kindern und ihren Familien gemeinsam eine Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben speziell in Nürnberg zur Weihnachtszeit.

Sponsoringbedarf

Neben den Kosten für die Ausrichtung des Sternchenmarktes werden für das diesjährige Geschenk für die Kinder, ein selbstgestaltetes Hörbuch, rund 3 000 Euro, benötigt.

Nutzen für den Sponsor

Der Sponsor unterstützt das Projekt und hilft dabei, die Kinderaugen zum Strahlen zu bringen und den Kindern unterhalb der Armutsgrenze ein unvergessliches Weihnachtserlebnis auf dem Markt zu schenken.

Kontakt

Petra Semmert
Sternchenmarkt e.V.
Spittlertorgraben 23-25
90429 Nürnberg
Tel.: 0911 810111-0
petra.semmert@sternchenmarkt.de
> www.sternchenmarkt.de

Aktion „Kinderseelen“

Motiv aus der Serie "Kinderseelen".

Motiv aus der Serie „Kinderseelen“.

Die Aktion „Kinderseele“ möchte Kinderseelen erfreuen: Seien es kranke Kinder im Krankenhaus, einsame Kinder in Kinderheimen, traurige Kinder nach Verlusterlebnissen und viele andere, die Hilfe und Trost suchen. Überall dort, wo Wärme, Mitgefühl, Beachtung, Wertschätzung, Trost, ein aufmunterndes Zeichen, eine herzliche Geste gebraucht werden, möchte die Aktion Unterstützung bieten.

Die Organisatoren vervielfältigen dazu extra angefertigte Motive: Die „Kinderseelen“-Bilder und -Motive werden gedruckt und gerahmt sowie als großformatige Poster, bedruckte Tassen und Teller, T-Shirts und vieles mehr hergestellt. Die fertigen Produkte werden in Kindergärten, Kinderheimen und -kliniken und überall dort, wo Kinderseelen Licht und Liebe brauchen können, verteilt.

Sponsoringbedarf

Für das Projekt werden rund 2 000 Euro für Material und Druckkosten benötigt.

Nutzen für den Sponsor

Der Sponsor unterstützt das Projekt dabei, Kindern ein Lächeln zu schenken.

Kontakt

Gabi’s Frankenatelier
Albrecht-Dürer-Straße 22
90403 Nürnberg
Tel.: 0162 2840817
gabi.k3@gmx.de
> http://gabis-frankenatelier.jimdo.com/aktion-kinderseele/