HRRT bei der Rallye Monte Carlo

Das HRRT Germany (Historic Rallye und Racing Team) ist ein seit 2005 bestehendes Team aus Mittelfranken, das mit historischen Fahrzeugen an Motorsportveranstaltungen wie der Rallye Monte Carlo Historique (RMCH) teilnimmt. Dabei konnte HRRT bereits drei Mannschaftssiege einfahren und ist somit nach eigenen Angaben das erfolgreichste Team bei der RMCH. Laut Aussage der Veranstwortlichen wird HRRT Germany schon als „deutsche Nationalmannschaft des Oldtimersports“ bezeichnet. Auch im 14. Jahr in Folge wird HRRT mit ca 15 Wettbewerbsfahrzeugen bei der RMCH starten und gegen Konkurrenten aus 40 Nationen um den Mannschaftssieg kämpfen.

Sponsoringbedarf

Das Gesamtbudget des Teams liegt pro Saison bei 20.000 Euro. Das Budget wird durch mehrere Sponsoren erbracht, die sich gegenseitig ergänzen. Zusätzliche Sachleistungen (Reifen, Schmierstoffe usw) werden ebenfalls gerne angenommen.

Nutzen für den Sponsor

Sponsoren können den Bekanntheitsgrad der Rallye Monte Carlo und die erreichten Mannschaftssiege von HRRT für ihr Sponsoring nutzen. Besonders geeignet erscheint ein Sponsoring durch Firmen aus dem Sport- und/oder Automotive-Sektor, die sich in ihrem Heimatmarkt und in europäischen Märkten engagieren wollen. Auch für einen Bekleidungsausrüster aus dem Sportbekleidungsbereich bestehen gute Sponsoringmöglichkeiten.

Zur Erläuterung der verschiedenen Sponsoringmöglichkeiten stehen die Verantwortlichen des Teams gerne mit einer ausführlichen Präsentation zur Verfügung.

Kontaktinformationen

HRRT Germany, c/o Rudolf Hofmann
Falkenweg 25
91710 Gunzenhausen
Ansprechpartner: Rudolf Hofmann
Tel.: 0151 42313650
E-Mail: HRRT-Germany@t-online.de
Webseite: https://www.facebook.com/HRRT.Germany

Unterstützung für eine App für eine Mitfahrgelegenheit in Tansania gesucht

Seit einigen Jahren beschäftigt sich Erick Mome Morro mit Projekten in seiner Heimat Tansania: Jedes Jahr fliegt er in den afrikanischen Staat und beobachtet dabei bereits seit drei Jahren ein wachsendes Mobilitäts- und Verkehrsproblem: Die meisten Tansanier bzw. Ostafrikaner sind viel unterwegs, fahren meist allein und versuchen, unterwegs ein paar Beifahrer zu bekommen, die an den Straßenrändern stehen und auf eine Mitfahrgelegenheit warten. Die Menschen fahren laut Morro gerne mit privaten PKW, weil das Bussystem schlecht ausgebaut ist: Die meisten Busse verspäten sich oder haben unterwegs Pannen.

Morro möchte daher eine Idee Europa in Tansania umsetzen: Mit der App „getAride – Tanzania Carpooling“ sollen in Tansania künftig Mitfahrgelegenheiten per Handy vermittelt werden. Die App ist laut Morro nicht gewinnorientiert und wird kostenfrei in den gängigen Stores zum Download angeboten.

Erick Mome Morro ist Mitarbeiter der Asyl- und Flüchtlingsberatung der Stadtmission Nürnberg, Mitbegründer der Nicht-Regierungs-Organisation „TSE Talent Search and Empowerment“ und einer Grundschule in Tansania. 2017 wurde er mit dem „Preis für Menschenwürde“ der Roland Berger Stiftung ausgezeichnet.

Sponsoringbedarf

Dem Startup „Techno Roads Eye“ fehlt es vor allem an Kapital für Werbung, Internet Server, Betriebssystem, Gehalt für die Mitarbeiter, PCs, etc. Das erforderliche Gesamtbudget liegt nach Schätzungen von Morro bei rund 26.000 Euro. Die Verantwortlichen suchen nach Projektpartnern oder Sponsoren, die die Idee unterstützen könnten, um die App „getAride – Tanzania Carpooling“ auf den Markt zu bringen.

Nutzen für den Sponsor

  • Sponsoren werden bei allen Werbematerialien und Veranstaltungen genannt.
  • Durch die angestrebten Ziele der App (Weniger Umweltverschmutzung, verbesserte Mobilität, Beschäftigung und Jobs für junge Menschen vor Ort, …) können Sponsoren ihr gesellschaftliches Engagement verbessern.

Kontaktinformationen

Techno Roads Eye c/o Erick Morro
Wilhelm Marx Strasse 47
90419 Nürnberg
Ansprechpartner: Erick Morro
Tel.: 017684189670
E-Mail: technoroadseyetz@gmail.com

#NürnbergDrückt

Jedes Jahr erleiden über 50.000 Bundesbürger einen plötzlichen Herzstillstand. Schon nach wenigen Minuten kommt es durch den Sauerstoffmangel zu unwiederbringlichen Schäden. Der professionelle Rettungsdienst kommt in den meisten Fällen zu spät. Helfen kann nur eine sofortige Herzdruckmassage durch Anwesende – die Laienreanimation. Diese wird in Deutschland – im Gegensatz zu Ländern wie Dänemark – leider in nur wenigen Fällen durchgeführt.

Das Projekt #NürnbergDrückt des Nürnberger Notärzte e.V. und den Nürnberger Hilfsorganisation möchte erreichen, dass alle Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse regelmäßig in den einfachen Basismaßnahmen der Wiederbelebung (PRÜFEN-RUFEN-DRÜCKEN) trainiert werden. Vorbild ist die europaweite Kampagne „Kids Save Lives“. So kann die Laienreanimationsrate deutlich gesteigert und viele Leben können gerettet werden.

Sponsoringbedarf

Wir bilden in einer kurzen praxisnahen Fortbildung Lehrerinnen und Lehrer aus, damit diese Ihre Schülerinnen und Schüler trainieren können. Die Inhalte orientieren sich an den Empfehlungen des Deutschen Rates für Wiederbelebung. Außerdem erhalten die teilnehmenden Schulen umfangreiches Unterrichtsmaterial und – aus unserer Sicht entscheidend – je einen Klassensatz von 20 Übungsphantomen. So kann der Unterricht jederzeit ohne großen organisatorischen Aufwand beispielsweise in einer Vertretungsstunde durchgeführt werden. Die Kosten pro Schule betragen ca. 950 Euro.

Nutzen für den Sponsor

Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Nürnberger Notärzte e.V. an einem spannenden und wichtigen Projekt, das nachweislich Leben rettet! Selbstverständlich Nennung als Unterstützer im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit. Auch interessieren sich zunehmend Schulen aus ganz Mittelfranken für unserer Arbeit, sodass das Projekt über die Stadtgrenzen hinaus in ganz Mittelfranken etabliert werden kann. Bereits umgesetzt ist die Initiative #FürthDrückt und #RothDrückt.

Informationen und ein Kontaktformular für Rückfragen finden Sie auf www.nuernbergdrueckt.de

Kontaktinformationen

Nürnberger Notärzte e.V.
Postfach 119364
90103 Nürnberg
Ansprechpartner: Christian Dr. med. Engelen
Tel.: 0163-2474743
E-Mail: nuernbergdrueckt@gmail.com
Webseite: http://www.nuernbergdrueckt.de

Unterstützung für Schulprojekt in Gambia gesucht

„Schulprojekt in Serekunda in Gambia“

Als Non-Profit Organisation möchte „MoSa – the Gambian helping Hands“  erreichen, dass ihr Projekt die Schulkinder unterstützen kann, mit Dingen, die normal sein sollten.
Jedes Kind hat ein Recht auf gute Bildung und dazu gehört eine
Schulausstattung, die ein ordentliches Lernen gewährleisten kann.
Die Organisation unterstützt mit allen möglichen Kräften die Islamische Schule „Tahfiz Zaid Bun Saa-Bit“ in Serekunda in Gambia.

Das Ziel von MoSa ist es, den Kindern dieser Schule die Möglichkeit geben zu können, in einem Klassenraum mit Schulmöbeln zu sitzen, jedes Kind hat seine eigenen Materialien dabei, das Schulgeld müssen die mittellosen Familien nicht mehr selbst aufbringen. Es gibt Essen und Trinken in der Schule. Funktionierende Toiletten. Wer ist die Zielgruppe? 375 Jungen und Mädchen im Alter von 2-18 Jahren.

Unterstützung ist für das Projekt sehr wichtig. Kinder sind die Zukunft!

Sponsoringbedarf

MoSa benötigt Unterstützung beim kompletten Aufbau, allerdings sind Schulmöbel wie Tische und Stühle, Wandtafeln und Schränke momentan die wichtigsten Dinge, die die Kinder benötigen.

Ansonsten Schulmaterial (was bereits mit Sachspenden-Aktion läuft).
Später müssen die Gebäude-Ruinen wieder aufgebaut werden, Toiletten u.v.m.

Nutzen für den Sponsor

Wenn MoSa Ihre Unterstützung erhält, kommt der Sponsor auf T-Shirts, die der Verein drucken will. Der Sponsor wird mit Verlinkung auf der Website von MoSa erwähnt.

Der Verein steht am Anfang seines Weges und hofft, längerfristig weitere Projekte zu starten.

Kontaktinformationen

MoSa – the Gambian helping Hands
Unterhöhberg 2,5
91729 Haundorf
Ansprechpartner: Sandra Schüler
Tel.: 0162-7981404
E-Mail: mosa.thegambianhelpinghands@gmail.com
Webseite: http://www.mosa-thegambianhelpinghands.com

„Mobil trotz Handicap – Teilhabe verbessern“

Das Projekt „Mobil trotz Handicap“ des Berufsbildungswerkes der Diakonie Rummelsberg unterstützt junge Auszubildende bei der Finanzierung ihres Führerscheines. Mobilität und die damit verbundene Flexibilität ist eine wesentliche Voraussetzung für junge Auszubildende des Berufsbildungswerkes zur Teilhabe am ersten Arbeitsmarkt. Denn viele Arbeitsplätze setzen einen Führerschein voraus und nicht jeder Jugendliche ist in der Lage, die Kosten dafür aufzubringen. Um junge Menschen zu unterstützen benötigen wir daher Ihre Hilfe!

Sponsoringbedarf

Jede Summe ist willkommen, denn der Erwerb eines Führerscheines kostet im Großraum Nürnberg derzeit ca. 1.900 – 2.000 Euro. Diese Summe erhöht sich aufgrund behinderungs-spezifischer Einschränkungen in der Regel auf ca. 2.500 Euro.

Nutzen für den Sponsor

Sponsoren unterstützen gezielt junge Auszubildende und stellen sicher, dass sich nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss deren Chancen auf einen Arbeitsplatz in der Region erhöhen. Eine großartige Möglichkeiten junge Menschen auf dem Weg in die Selbstständigkeit zu unterstützen.

Kontaktinformationen

Rummelsberger Dienste für junge Menschen – BBW
Rummelsberg 74
90592 Schwarzenbruck
Ansprechpartner: André Höfig
Tel.: 09128 50-2068
E-Mail: hoefig.andre@rummelsberger.net
Webseite: www.rummelsberger-diakonie.de

Festivalbühne bei Nürnberg.Pop 2019

Die Künstleragentur „Obacht – Kultur aus Franken“ vermittelt und unterstützt Musiker aus der fränkischen Region & Umland bei ihrer Karriere. Als Partner des „Nürnberg POP Festivals“ hat die junge Agentur eine eigene Bühne im „Bruderherz“, auf der die vertretenen Künstler auftreten. Für die finanzielle Unterstützung der Festivalbühne wird nun ein Sponsor gesucht.

Sponsoringbedarf

Benötigt wird eine finanzielle Förderung in Höhe von etwa 500 Euro.

Nutzen für den Sponsor

  • Erwartet wird ein hohe Frequenz an Besuchern im Bruderherz (Kapazität ca. 150 Personen), die wegen der Vielzahl der parallel stattfindenden Konzerte laufend wechselt.
  • Werbefläche für Rollups etc. in Bühnennähe.
  • Nennung als exklusiver Partner der Festivalbühne
  • Nennung auf Flyern und Bühnenprogrammen mit Logo etc.
  • weitere Werbemöglichkeiten können vereinbart werden

Kontaktinformationen

Obacht – Kultur aus Franken
Julia Kunze
Wienerstr. 25
91056 Erlangen
E-Mail: kunze@obacht-franken.de
Webseite: www.obacht-franken.de

Nürnberg Robotics&Automation(NüRA)

„NüRA“ steht für „Nürnberg Robotics&Automation“. Es handelt sich um eine offene Gruppe von Anwendern („User Group“) aus dem Bereich Robotik und Automatisierung. Die Gruppe bietet Möglichkeiten zum Austausch und zur Vernetzung für alle, die in diesen Fachgebieten tätig sind. Unternehmen haben zusätzlich die Möglichkeit, Technologie, Produkte und Dienstleistungen rund um Robotik und Automatisierung zu präsentieren und sich mit Experten und potentiellen Arbeitnehmern zu vernetzen. „NüRA“ soll nach Aussage der Organisatoren im Laufe des Jahres 2019 als Verein eingetragen werden, sobald Partner gefunden wurden, die die Gruppe langfristig unterstützen.

Sponsoringbedarf

Der Bedarf für ein Jahres-Sponsoring liegt bei 1000 Euro. Für die Veranstaltungen der „NüRA“ werden darüber hinaus jeweils Hauptsponsoren gesucht. Die Kosten dafür betragen etwa 400 Euro.

Nutzen für den Sponsor

Jahres-Sponsoren werden bei allen Veranstaltungen, in allen Werbematerialien und auf der Webseite als „Goldensponsoren“ genannt.

Hauptsponsoren werden auf dem Infomaterial zur Veranstaltung genannt. Die Sponsoren haben vor Beginn der Veranstaltung bis zu 10 Minuten Zeit, um ihre  Unternehmen vorzustellen und sich zu präsentieren. Nach der Veranstaltung können Werbeartikel oder Infomaterialien verteilt werden.

Kontaktinformationen

Nürnberg Robotics&Automation
Tannenweg 21
90559 Burgthann
Ansprechpartner: Gilles Tanko
Tel.: 0179 7338352
E-Mail: gilles.tanko@gmail.com
Webseite: www.meetup.com/de-DE/Nurnberg-Industrial-automation-Meetup

„Erstsemester Einführungstage“ der Fachschaft Betriebswirtschaft an der TH Nürnberg

Die „Erstsemester Einführungstage“ der Fachschaft Betriebswirtschaft an der Technischen Hochschule Nürnberg sind eines der wichtigsten Events zu Beginn des Studiums. Die Studenten sollen dabei nicht nur Freundschaften schließen und mehr über das Studium an der TH erfahren, sondern auch Unternehmen für Praktika, Werkstudenten- und Absolvententätigkeiten kennenlernen. Die Fachschaft Betriebswirtschaft vertritt derzeit ca. 3.000 Studierende in vier Bachelor- und fünf Masterstudiengängen und erwartet zu den nächsten Einführungstagen am 1. und 2. Oktober rund 800 neue Erstsemester-Studenten. An den zwei betreffenden Tagen werden die Erstsemester von rund 70 Tutoren und 30 ehrenamtlichen Helfern empfangen und durch die Veranstaltung und den Start des Studiums geführt.

Ein großer Fokus bei den „Erstsemester Einführungstagen“ liegt auf den Kooperationen mit regionalen, überregionalen und internationalen Unternehmen, um den neuen Studenten Kooperationspartner, mögliche Arbeitgeber und Produkte vorzustellen.

Sponsoringbedarf

Für die Umsetzung der Einführungstage benötigt die Fachschaft sowohl finanzielle als auch sachgebundene Unterstützung. Auch geringe finanzielle Zuwendungen sind willkommen. Insgesamt werden rund 2.500 Euro benötigt, hinzu kommen „Streuwaren“ (USB-Sticks, Snacks wie z.B. Müsliriegel, Studentenfutter, Schokolade, Brillenputztücher, Hardcover-Post-It-Büchlein etc.), 500×0,5l Limonade und Eventequipment (z.B. Kabelbrücken).

Nutzen für den Sponsor

Die Kooperationsvereinbarungen mit der Fachschaft Betriebswirtschaft können je nach Umfang der Kooperation verschiedene Aktivitäten enthalten: Vom klassischen Employer Branding, über die Unterstützung von Recruitment-Aktivitäten bis hin zu Seminaren rund um aktuelle Trends in Kooperation mit unseren Partnern. Zusätzlich unterstützt die Fachschaft die Sponsoren durch Erwähnung auf ihren Social-Media-Profilen und auf ihrer Webseite, sofern die Aktivitäten des Sponsoren im Interesse der Studierenden sind. Die Kooperationsvereinbarungen werden für die Dauer von einem Jahr geschlossen. Sowohl finanzielle als auch sachbezogene Zuwendungen in Form von Spenden werden über den gemeinnützigen Verein der Fachschaft „Fachschaft BW – Nuremberg Institute of Technology e.V.“ abgewickelt. Steuerrechtliche Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden. Alternativ lassen sich Sponsoringverträge mit der Studierendenvertretung Fachschaft BW schließen.

Kontaktinformationen

Fachschaft BW – Nuremberg Institute of Technology e.V.
Bahnhofstraße 87
90402 Nürnberg
Ansprechpartner: Christin Hafner
Tel.: 0176 84255667
E-Mail: hafnerch72053@th-nuernberg.de
Webseite: www.bw-fachschaft.de