Jungforscher-Congress 2022 Nürnberg-Erlangen

Zum 22. Mal richtet das Deutsche Jungforschernetzwerk – juFORUM e.V. vom
23. bis zum 27. März 2022 den Deutschen JungforscherCongress aus. Der Jungforscher-Congress bringt 100 Young Professionals, Promovierende, Studierende sowie Schülerinnen und Schüler zusammen, um eine Plattform für interdisziplinären und unternehmerischen Austausch zu schaffen.

Sponsoringbedarf

Als studentisch geprägter, gemeinnütziger Verein organisiert das Deutsche Jungforschernetzwerk alle Veranstaltungen ehrenamtlich. Nur durch die Unterstützung von Partnern aus der Wirtschaft und Wissenschaft kann der Jungforscher-Congress umgesetzt werden und dem MINT-Nachwuchs so eine Plattform für Austausch geboten werden. Außerdem bietet der Congress jungen Forschenden die Möglichkeit, berufliche und akademische Perspektiven zu erweitern.

Der Verein bietet sowohl Sponsoringpakete (500€ bis 5000€) als auch individuelle zugeschnittene Sponsoringmöglichkeiten (Kosten für Verpflegung, Transfer, einzelne Programmpunkte u.ä.) an. Außerdem können Sie den JungforscherCongress mit einer individuellen Spende ohne Gegenleistung fördern.

Nutzen für den Sponsor

Mit Ihrer Unterstützung können Sie sich auch selbst an der Veranstaltung beteiligen und Ihr Engagement den Teilnehmenden und der Öffentlichkeit vorstellen. Zu diesem Zweck gibt es viele Möglichkeiten, die Platzierung von Logos im Rahmen der Berichterstattung auf Social Media, im Programmheft, unserer Mitgliederzeitschrift „Zahnrad“ oder in natura auf der Veranstaltung selbst. Vielleicht möchten Sie die Veranstaltung ja auch selbst besuchen, um Ihre Tätigkeit vorzustellen. Gerne platzieren wir auch Ihre Werbe- und Informationsmaterialien in den Veranstaltungstaschen. Die Möglichkeiten zur Zusammenarbeit sind in jedem Fall vielfältig.

Kontaktinformationen

Deutsches Jungforscher Netzwerk – juFORUM e.V.
Zu den Wiesen 12
51147 Köln
Ansprechpartner: Niklas Wendel
E-Mail: congress2022@juforum.de
Webseite: https://www.juforum.de/

Ausstellung „Between Life and Death“

Badi Khlif hat aufgrund seiner Berichterstattung und der Teilnahme an Demonstrationen in seinem Heimatland Syrien, Gefängnis, Folter und Verfolgung durch das totalitäre IS Regime miterlebt. Inzwischen lebt er seit einigen Jahren in Nürnberg, hat mehrere Dokumentationsfilme gedreht, über 500 000 Fotos in seinem Archiv gesammelt und ein biografisches Buch geschrieben. Er möchte mit seiner Lebenserfahrung wachrütteln, aufmerksam machen und für eine bessere Zukunft einstehen.

Die Stadt Nürnberg plant am 05. März 2022, seine Fotos in der Galerie am Lichthof des Gemeinschaftshauses auszustellen. Zur Eröffnung soll sein international prämierter Dokumentarfilm „Between Life and Death“ gezeigt werden, mit anschließender Diskussion mit dem Publikum. Zur Finissage der Fotoausstellung wird Badi Abschnitte aus seinem biografischen Buch „Fünf Sterne des Kerkers“ auf Deutsch und Arabisch vorlesen.

Sponsoringbedarf

Das Gemeinschaftshaus Langwasser kann Badi Khlif kostenlos die Ausstellungsräumlichkeiten und Öffentlichkeitsarbeit stellen. Badi Khlif hat allerdings momentan nicht genug Geld, um den Druck seiner Bilder zu finanzieren. Laut eigener Aussage benötigt er eine Summe zwischen 500 und 1000 Euro, um sich ein angemessenes Portfolio aufzubauen.

Die Verantwortlichen des Gemeinschaftshauses in Langwasser würden sich sehr freuen, wenn Badi Khlif eine kleine Unterstützung bekäme, um seine Fotoarbeiten auszustellen und auf die Zustände in der Welt aufmerksam zu machen.

Nutzen für den Sponsor

Mit der Dokumentation seiner Lebenserfahrung kämpft Badi Khlif für Menschenrechte, in Nürnberg und weltweit. Seit 2015 gibt es eine stetig wachsende Zahl von Menschen mit Fluchterfahrung, die in Deutschland ein neues Leben angefangen haben. Sponsoren können durch ihre Unterstützung für diese Menschen und für die Menschenrechte zeigen. Zur Ausstellungseröffnung mit Filmsichtung und zur Vernissage mit Lesung sollen sowohl Neu-Nürnberger, Vereine, Flüchtlingseinrichtungen als auch hier beheimatete Bürger*innen eingeladen werden, wodurch Sponsoren sichtbar werden können. Zusätzlich werden Sponsoren auch im Rahmen der medialen Berichterstattung genannt.

Kontaktinformationen

Gemeinschaftshaus Langwasser
Glogauer Str. 50
90473 Nürnberg
Ansprechpartner: Andra-Maria Jebelean
E-Mail: Andra.Jebelean@stadt.nuernberg.de

TRIGGER Nürnberger Festival für Politik und Menschenrechte in Theater und Performance

TRIGGER ist ein neues, politisches Theaterfestival für Nürnberg. Der Schwerpunkt liegt auf dem Themenkomplex Menschenrechte, deren Schutz und den draus resultierenden Forderungen nach Empowerment, Vielfalt und Demokratie.

Vom 14. bis 17.09.2022 werden Theaterstücke und performative Inszenierungen nach Nürnberg geladen, um sich der Öffentlichkeit und dem gesellschaftlichen Diskurs zu stellen. Darüber hinaus bietet TRIGGER den Raum in politischen Talks, Publikumsgesprächen und Diskussionsrunden in Austausch zu treten und die Frage zu stellen, welchen gesellschaftlichen Beitrag Theater leisten kann und muss, um die Menschenrechte zu schützen. Wie können die Hebel der Kunst für das Entwickeln von Utopien für unsere globale Gesellschaft aussehen?
TRIGGER stärkt das Profil von Nürnberg als Stadt der Menschenrechte. TRIGGER ist ein Festival für freie Theatergruppen/Künstler*innen. TRIGGER wird organisiert von Theater Zwangsvorstellung e.V. in Kooperation mit dem Z-Bau Nürnberg.

Sponsoringbedarf

Zur Durchführung des Festivals ist der Theater Zwangsvorstellung e.V. auf der Suche nach Sponsor*innen, die das Festival finanziell unterstützen. Sie benötigen Gelder um  Honorare, Reise-, Transport- und Übernachtungskosten der eingeladenen Künstler*innnen zu bezahlen. Die Vielfalt und die Bandbreite des Festivals sind stark von der Höhe der gewonnen Sponsorengelder und der Zuschüsse abhängig. Das Festival soll ein niedrigschwelliges Angebot darstellen, dass von jedem/jeder genutzt werden kann. Aus diesem Grund ist eine Deckung der Ausgaben mittels Eintrittsgelder nicht möglich.
Theater Zwangsvorstellung (gegr. 2007) ist ein gemeinnütziger Verein und wird nicht institutionell gefördert.

Nutzen für den Sponsor

Theater Zwangsvorstellung bietet jedem Sponsor die Möglichkeit sein Logo auf Plakaten und Flyern zu platzieren. Im Programmheft wird es Platz für Anzeigen der Sponsoren geben. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit während des Festivals mittels Aufsteller, Banner/Rollup- Banner präsent zu sein. Natürlich erhalten sie als Geldgeber für sie und ihr Team Freikarten für das Festival. Als Sponsor unterstützen sie aktiv die regionale und überregionale, freie Theaterszene, der es massiv an Auftrittsmöglichkeiten mangelt und unterstützen so die Sichtbarkeit der freien Szene. Sie setzten ein Zeichen dafür, dass Ihnen die Thematik des Festivals, der Schutz der Menschenrechte, der Vielfalt und der Demokratie am Herzen liegen. Sie zeigen, dass sie der Meinung sind, dass Theater und Kunst einen wichtigen Beitrag leisten und stärken Nürnberg in seiner Position als Stadt der Menschenrechte.

Kontaktinformationen

Theater Zwangsvorstellung e.V.
Wilhelm-Spaeth-Straße 18
90461 Nürnberg
Ansprechpartner: Claudia Schulz
Tel.: 01705867225
E-Mail: info@zwangsvorstellung.de
Webseite: https://trigger-festival.de

Weihnachtsaktion für gestrandete Lkwfahrer

Maximilian von Manteuffel betreibt den Blog „Trucker Blog“. Bereits zum dritten Mal plant er eine Weihnachtsaktion für gestrandete LKW-Fahrer. Oft ist es zu teuer die LKWs über Weihnachten nach Hause zu holen, weshalb viele Fahrer über die Weihnachtsfeiertage hinweg mit Ihrem LKW auf Rasthöfen stranden.

Trucker Blog möchte diesen Menschen danken, denn sie sind diejenigen, die alles über das Jahr gegeben haben, damit unter anderem die Geschenke für unsere Weihnachtsfeste rechtzeitig ankommen.

Deshalb hat sich Trucker Blog dieses Jahr wieder vorgenommen gestrandeten Fahrern in Deutschland eine kleine Freude an Weihnachten zu bereiten. Es werden von uns Tüten mit kleinen Weihnachtsmännern und Obst gefüllt und an Park und Rastplätzen verteilt.

Sponsoringbedarf

Trucker Blog trägt die Kosten für die Weihnachtstüten selbst und ist deshalb noch auf der Suche nach passenden Sponsoren für die Aktion. Mercedes Trucks konnte bereits als Sponsor gewonnen werden. Außerdem werden Sachspenden für die Füllung der Geschenktüten gesucht – derzeit vor allem Schokonikoläuse oder kleine Werbegeschenke.

Nutzen für den Sponsor

Trucker Blog veröffentlicht mehrere Beiträge zur Aktion über die Facebook-Seite, die zudem in mehren Fahrergruppen vertreten ist. Den Sponsoren werden in den Blog Einträgen verlinkt.

Kontaktinformationen

Trucker Blog
Zimmermannsgasse
Erlangen
Ansprechpartner: Maximilian Von Manteuffel
Tel.: 017656851954
E-Mail: maxvonmanteuffel@gmail.com
Webseite: https://www.facebook.com/dertruckerblog/

Praktische Alltagskompetenz in der Natur erlernen

Die Streuobstwiese zählt nach Aussage des Vereins „GenussErlebnis Kappelbuck e. V.“ zu den wertvollsten Kulturlandschaftsbiotopen. Hier können über 5000 Pflanzen- und Tierarten leben.
Der Verein ist in einer 27 Hektar großen Streuobstwiese aktiv, hat dort ein Backhaus mit Holzbackofen errichtet und bietet seit 2006 Naturerlebnisaktionen an. Als besonderes Angebot können Schülerinnen und Schüler dort ihren üblichen „Lernort“ Klassenzimmer verlassen und unmittelbar in der Natur aktiv werden. Sie lernen dort unter anderem, wann Kräuter oder Obst geerntet werden, was dabei zu beachten ist und wie sie die Naturprodukte lagern können. Praktisches Lernen mitten in der Streuobstwiese, zum Beispiel:

  • Welche Wildkräuter gesund sind und wie sie unseren Speiseplan bereichern
  • Brot backen im Holzbackofen
  • Warum Obst aus der Streuobstwiese gesund ist
  • Streuobst zu Speisen und Getränken verarbeiten

Sponsoringbedarf

Die Kosten für Honorar und Busfahrt zum „NaturErlebnis Kappelbuck“ sind für die Schulen oft schwer zu tragen. Mit Spenden könnte der GenussErlebnis Kappelbuck e. V. die Schulklassen bezuschussen.

Nutzen für den Sponsor

Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft. Sponsoren helfen dem Verein dabei, den Kindern und Jugendlichen zu zeigen, dass Lebensmittel in unserer Region wachsen. Dass es einen Zusammenhang zwischen Anbau von Lebensmitteln und Lebensraum für Tier- und Pflanzenarten gibt.

Lebensmittel auf kurzen Wegen anzubauen und zu verarbeiten ist ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz. Sponsoren zeigen durch ihr Engagement, dass ihnen das Thema wichtig ist.

Der Verein will außerdem Mut machen, indem Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gegeben wird, selbst aktiv zu werden. Diese Jugendlichen werden später auch aktive Auszubildende sein und Freude an ihrem „Aktiv sein“ haben.

Kontaktinformationen

Verein GenussErlebnis Kappelbuck e. V.
Klarhof 1
91725 Ehingen
Ansprechpartner: Hannelore Gebhardt
Tel.: 09832/65816
E-Mail: huk.gebhardt@t-online.de
Webseite: www.kappelbuck.de

B07 Rollitennis & Tennissponsoring

Die Tennisabteilung des SB Bayern 07 e.V. („B07“) baut nach einem erfolgreichen „Rollstuhltennis Inklusionstag“ Mitte August 2021 gegenwärtig ihr Rollitennisangebot aus, um Rollifahrer:innen regelmäßige Trainingseinheiten und Breitensportturniere in Kooperation mit dem Deutschen Rollstuhlsportverband und dem Bayerischen Tennisverband anbieten zu können.

Sponsoringbedarf

  • Finanzielle Unterstützung im Gegenzug für Werbemaßnahmen (Tennisblenden, Sitzbankwerbung, Netzbannerwerbung, Textilwerbung, Onlinewerbung etc.)
  • Finanzielle Unterstützung zwecks Durchführung von (Rollitennis-)Turnieren
  • Sachspenden in Form von Sportrollstühlen, Turnierpreisen etc.
  • Kostenübernahme für Modernisierungsmaßnahmen (Neupflanzungen, Graffiti-Kunst etc.)

Nutzen für den Sponsor

  • Inklusionsförderung
  • Imagebildung in der Region
  • Nachhaltigkeitsförderung im Umweltschutzgebiet
  • Gesundheitsförderung & Prävention
  • Übernahme sozialer Verantwortung für Kinder & Jugendliche
  • Steigerung der Markenbekanntheit
  • Direkte Ansprache einer großen Zielgruppe vor Ort (Tennisspieler, Mitglieder anderer Abteilungen, Badegäste, Restaurantbesucher etc.)

Kontaktinformationen

SB Bayern 07 e.V. – Tennis
Am Pulversee 1
90402 Nürnberg
Ansprechpartner: Felix Stahlmann
Tel.: 017661688076
E-Mail: tennis@bayern07.de
Webseite: https://bayern07.de/

Internationalen Ballettwettbewerb für Kinder und Jugendlichen „Applaus“

Seit 2012 findet in Mittelfranken der
Ballettwettbewerb „Applaus“ statt, im kommenden Jahr feiert die Veranstaltung ihr zehnjähriges Jubiläum. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten allerdings zum letzten Termin, der am 25. Juli in der Stadthalle Gunzenhausen stattfand, keine Zuschauer zugelassen werden, wodurch den Veranstaltern um Elene Sopikova wichtige Einnahmen fehlen. Für nächste Termin am 30. Oktober ebenfalls in Gunzenhausen suchen die Initiatoren nun finanzielle Unterstützung.

Sponsoringbedarf

Finanzielle Unterstützung für die vollständige oder teilweise Zahlung der Miete für die Stadthalle Gunzenhausen.

Nutzen für den Sponsor

Laut Elena Sopikove werden Tänzerinnen und Tänzer nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus dem Ausland erwartet. Dadurch bietet der Wettbewerb „Applaus“ eine gute Werbemöglichkeit für Unternehmen.

Kontaktinformationen

Elena Sopikova
Steinweg, 20
91741 Theilenhofen
Ansprechpartner: Elena Sopikova
Tel.: 017662563633
E-Mail: elena.ballett@gmail.com
Webseite: http://www.applaus-info.de

Sponsorensuche: Kurzfilm Sommernachtsrausch

Gemeinsam möchten der Regie- und Schauspielstudent Michael Christian aus dem Landkreis Roth und selbstständiger Filmemacher Simon Fischer aus dem Landkreis Ansbach die selbst geschriebene Geschichte „Sommernachtsrausch“ als Kurzfilm von rund 12 Minuten verfilmen. Der Film erzählt von der Gastgeberin einer Geburtstagsfeier, die durch unverhoffte Gegebenheiten die restliche Sommernacht nicht alleine verbringt…

Behandelt werden in dem Film Themen rund um Scham, Neugierde und Spannung zwischen zwei jungen Frauen in einer besonderen Nacht. Um die Produktionskosten decken zu können, sind die Macher derzeit auf Sponsoren-Suche. Das Projekt wird bereits durch den Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (Bayern) sowie voraussichtlich den Bayerischen Jugendring gefördert. Auch Schauspieler und Mitwirkende wurden bereits gefunden und verpflichtet. Erste Eindrücke gibt es bereits unter www.startnext.com/sommernachtsrausch und www.youtube.com/watch?v=oNeJ1d-k7KU

Sponsoringbedarf

Benötigt wird eine finanzielle Unterstützung.

Nutzen für den Sponsor

Als Gegenleistung für ein Sponsoring von 250,00 Euro nennen wir Sponsoren gerne dankend mit Logo im Abspann des Films. Zudem werden die Sponsoren in Form von Social-Media-Beiträgen rund um den Film erwähnt und vorgestellt (Instagram, Facebook. Gesamtreichweite über 10.000 Follwer). Gerne nennen wir die Sponsoren zudem im Rahmen der Pressearbeit, da der Film unter anderem auch beim Mittelfränkischen Jugendfilmfestival in Nürnberg eingereicht wird. Bei Annahme wird der Kurzfilm mit Sponsoren-Abspann auf der Kinoleinwand im Cinecitta präsentiert. Zudem erfolgt eine Veröffentlichung via YouTube.

Kontaktinformationen

simonslinse
Kolbenstraße 2a
91575 Windsbach
Ansprechpartner: Simon Fischer
E-Mail: kontakt@simonslinse.de
Webseite: simonslinse.de