Krimi-Dinner in Nürnberg

(Foto: iStock - Thinkstock.com)

(Foto: iStock – Thinkstock.com)

Ein elfköpfiges Team des Dürer-Gymnasiums in Nürnberg hat die Aufgabe, bis zum Oktober 2015 ein Krimi-Dinner auf die Beine zu stellen. Die Schülerinnen und Schüler eines P-Seminars sind dabei schon gut vorangekommen: Eine Location, das Catering und ein Stück haben sie bereits. Nun fehlen noch Sponsoren, um das Projekt weiter entwickeln zu können.

Sponsoringbedarf

Finanzielle Unterstützung für Werbung (Verkauf der Eintrittskarten) und für Requisiten.

Nutzen für den Sponsor

  • Sponsoren werden in der Werbung für die Veranstaltung erwähnt
  • Weitere Wünsche müssen mit der Schulleitung abgesprochen werden

Kontakt

Dürer Gymnasium
Alisa Meyer
Sielstr. 17
90429 Nürnberg
Tel.: 0173 6752445
alisa-meyer@t-online.de

Shakespeare für Jugendliche in englischer Sprache

Midsummer Nightdream 2014, TNT Theatre Group (Foto: Schlossverwaltung Dennenlohe)

Midsummer Nightdream 2014, TNT Theatre Group (Foto: Schlossverwaltung Dennenlohe)

Seit 11 Jahren kommt eine internationale Schauspieltruppe nach Dennenlohe und führt Shakespeares berühmteste Stücke in englischer Sprache auf. Trotz vieler Bemühungen ist es bisher nicht gelungen, ausreichend Jugendliche dafür zu begeistern, obwohl die Stücke sehr gut, leicht verständlich und hochaktuell sind.

Sponsoringbedarf

Eine Spende in Höhe von 12,50 Euro pro Kinderkarte für bis zu 200 Jugendliche, die sich dadurch am 5. Juli 2015 „The Merchant of Venice“ von Shakespeare im Lustgarten von Dennenlohe ansehen können. Im Anschluss ist ein Dialog mit den englischsprachigen Künstlern über deren Arbeit und Shakespeare geplant, bei dem die Jugendlichen netzwerken und sich austauschen können.

Nutzen für den Sponsor

  • Erwähnung auf Werbematerialien, wie den Programmflyern
  • Erhalt von Freikarten
  • Imagegewinn durch Werbung auf einem internationalem Festival mit regionalem Bezug

Kontakt

Schlosspark Dennenlohe
Sabine von Süsskind
Dennenlohe 1
91743 Unterschwaningen
Tel.: 09836-96888
schloss@dennenlohe.de
> www.dennenlohe.de

Wallenstein-Festspiele 2015

Banner WallensteinAlle 3 Jahre wird in Altdorf bei Nürnberg Geschichte gespielt: Für die „Wallenstein Festspiele“ werfen sich rund 1 000 Bürgerinnen und Bürger fünf Wochenenden lang in ihre historischen Kostüme, spielen Landsknecht, Marketenderin, Student, Zigeunerin, General oder Frau aus dem Volk und lassen so die Zeit des 30-jährigen Krieges erfahrbar machen.

Zwei aufwendige Theaterproduktionen und das historische Lagerleben machen die Wallenstein-Festspiele aus. Das Volksstück „Wallenstein in Altdorf“ von Franz Dittmar unterhält mit Spannung, Humor und Gefühlen. Und Schillers Wallenstein-Trilogie (gekürzt auf zweieinhalb Stunden) bietet großes, klassisches Theater.

Mit Begeisterung spielen die Altdorfer nun schon seit mehr als 120 Jahren unter der Leitung von namhaften Regisseuren im malerischen Hof der ehemaligen Universität. Jeden Samstag ab 17 Uhr und jeden Sonntag ab 11 Uhr finden die Vorstellungen statt. Den Abschluss am Sonntag bildet der große Festzug um 18 Uhr.

Sponsoringbedarf

Für die zu mietende Zuschauertribüne mit ca. 630 Sitzplätzen im historischen Ambiente werden Zuschüsse in Höhe von 10 000 Euro benötigt, die in Sponsoring-Pakete von 2 000 bis 3 000 Euro aufgeteilt werden können.

Nutzen für den Sponsor

  • Firmenlogo auf den Print-Produkten: Flyer, der in der gesamten Metropolregion Nürnberg verteilt werden (erreichen über Tucher auch Handelspartner) sowie ein Plakat, das schwerpunktmäßig in Nürnberg, aber auch in vielen anderen Städten in der Metropolregion Nürnberg zum Einsatz kommt.
  • Direkter Kontakt zu den Besuchern der Festspiele (Familien, kulturinteressierte Erwachsene, aktive Rentner)
  • Steigerung der lokalen und regionalen Bekanntheit des Sponsoren

Kontakt

Wallenstein-Festspielbüro
Silke Kempe-Russ
Neubaugasse 3
90518 Altdorf
Tel.: 09187 909099
info@wallensteinfestspiele.de
> http://wallenstein-festspiele.de

Toppler Theater Freilichtbühne

Bild der Eigenproduktion "Ingeborg" von Curt Goetz 2011, Foto Diba

Bild der Eigenproduktion "Ingeborg" von Curt Goetz 2011, Foto Diba

Das Toppler Theater wurde vor fünf Jahren von einigen Mitgliedern des Kulturforums Rothenburg e.V. gegründet. Die Freilichtbühne liegt in einem Innenhof des städtischen Reichsstadtmuseums Rothenburg und verfügt über ca. 120 Sitzplätze. Der Theaterbetrieb wird von ehrenamtlich Tätigen organisiert und geleitet.

Das Toppler Theater erarbeitet jede Spielsaison zwei Theaterstücke als eigene Produktionen. Die künstlerisch tätigen Mitarbeiter, wie Schauspieler, Regisseur, Bühnenbildner usw. sind professionell ausgebildet, werden pro Spielsaison engagiert und mit branchenüblichen Honoraren entlohnt. Alle andere Mitarbeiter arbeiten auf ehrenamtlicher Basis. Das Theater hat keine kommerziellen Ziele und wird sich auch in Zukunft hauptsächlich auf ehrenamtliche Mitarbeiter stützen.

Sponsoringbedarf

  • Finanzielles Sponsering
  • Schreiner- u. Malerarbeiten beim Bühnenbau
  • Renovierung im Theaterhaus (Verwaltung, Garderoben, Fundus)
  • Catering bei Veranstaltungen wie Premieren etc.
  • Spenden von Kostümen und sonstigen Requisiten
  • Übernachtungsmöglichkeiten für Künstler

Nutzen für den Sponsor

Platzierung des Sponsors auf allen Marketingprodukten wie z.B. Internetpräsenz, Plakate, Eintrittskarten, Internet-Ticketing-System, etc.

Kontakt

Toppler Theater
Iris Oedewald
Klosterhof 6
91541 Rothenburg
Tel.: 09861 936454
info@topplertheater.de
> www.toppler-theater.de

Die jungeMET – zeitgenössisches Musiktheater für junge Menschen in der Metropolregion

Die jungeMET: So heißt die neue Kooperation des Theater Pfütze in Nürnberg und des Stadttheaters Fürth mit dem Ziel, zeitgenössische Musiktheaterproduktionen für Kinder und Jugendliche und Erwachsene zu produzieren.

Szenenfoto aus "Das Kind der Seehundfrau", Foto: W. Keller

Hier arbeiten Theatermacher, Komponisten und Autoren gemeinsam mit Schauspielern, Sängern, Musikern, Kammerensembles und Orchestern. Genreübergreifend werden wir neue Libretti und neue Kompositionen mit den dramaturgischen Mitteln des modernen Kinder- und Jugendtheaters inszenieren.

Sponsoringbedarf

Wir suchen Zustifter, Stückpaten und Förderer.

Nutzen für den Sponsor

Das Theater Pfütze bietet verschiedene Sponsoren- und Patenmodelle, die auf Anfrage individuell gestaltet und präsentiert werden können: Kooperationsprojekte, Veröffentlichung in Web- und Print-Medien, öffentlichkeitswirksame Präsentation … je nach Bedarf und Umfang der Förderung.

Kontakt

Theater Pfütze
Jürgen Decke, Lena Miller
Äußerer Laufer Platz 22
90403 Nürnberg
Tel.: 0911 27079-17/-24
hallo@theater-pfuetze.de
> www.theater-pfuetze.de

wbg 2000 Stiftung

Die wbg 2000 Stiftung fördert den Nürnberger „KulturRucksack“ mit 18 650 Euro. Das Projekt basiert auf einem nationalen Kulturvermittlungsprogramm, das der norwegische Staat im Jahr 2000 eingeführt hat. Das Theater Mummpitz will nun diese Idee für Nürnberg weiterentwickeln. Im KulturRucksack finden die Kinder zum Beispiel einen Besuch im Neuen Museum Nürnberg, eines Kinderkonzerts der Nürnberger Philharmoniker und einer Tanztheateraufführung. Der Beiratsvorsitzende der wbg 2000 Stiftung, Nürnbergs Sozialreferent Reiner Prölß (l.) überreichte den Spendenscheck an die künstlerische Leiterin des Theater Mummpitz, Andrea Maria Erl (r.).

> www.wbg.nuernberg.de